Menu
Babymassage - sanfte Kommunikation für Eltern und Baby
LernenMassage-Dortmund schreibt "

Babymassage ist eine uralte Kunst und seit jeher in vielen Kulturen, vor allem in Indien, weit verbreitet. In der westlichen Welt ist diese Form der Massage jedoch etwas in Vergessenheit geraten. Diesem Mangel will Michelle Amecke abhelfen. In ihrer Massagepraxis "Abtauchen & Wohlfühlen" in Dortmund bietet sie deshalb regelmäßig Kurse für Eltern an, die die Babymassage unter professioneller Anleitung erlernen wollen.

Mittlerweile gibt es viele Studien zur positiven Entwicklung von Babys, die regelmäßig massiert werden. Aber die Massage kann auch als Kommunikationsmittel die Bindung zwischen Eltern und Kind unterstützen. Das Baby lernt, sich zu entspannen und besser einzuschlafen. Manchmal kann es auch zu einer Verringerung von Koliksymptomen und Verdauungsproblemen kommen. Generell sollten Eltern mit der Babymassage jedoch keinen Heilanspruch anstreben, sondern das Miteinander in den Vordergrund stellen.

"Die Babymassage hilft auf einfache Weise dabei, das körperliche und seelische Wohlbefinden des Babys zu fördern. Eltern können dabei lernen, die Signale ihres Kindes besser zu verstehen. Oft führt diese behutsame Kommunikation durch Berührungen zu einem tiefem Gemeinschaftserlebnis", so Michelle Amecke.

Die Babymassage unterscheidet sich sehr von der medizinischen Massage, da alle Bewegungen sehr sanft ausgeführt werden. Zärtlichkeit steht im Vordergrund. Die Babymassage kann zwischen fünfzehn und dreißig Minuten dauern.

In der Massagepraxis von Michelle Amecke können Eltern zusammen mit anderen Müttern und Vätern oder auch in Einzelsitzungen lernen, ihr Kind zu massieren.

"
Geschrieben am Freitag, 24. April 2009 von Administrator
Login
Einstellungen


Artikel Bewertung
Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Lernen:

die letzten 5 Artikel

Artikel-Archiv